Waschwasseraufbereitung

Typische Anwendungsgebiete 
  • Sprüh- oder Tauchentfettung von Werkstücken
  • Heissentfettung von Maschinenteilen
  • Entschlammung von Eisen- oder Zink-Phosphatierflüssigkeiten aus der Behandlung von Büromöbeln, Steuerschränken
  • Gleitschleifen von Messing-, Alu-, Stahl- oder Kunststoffteilen in Vibrations- oder Fliehkraftanlagen
Das mit Feststoffen und Fremdöl belastete Waschwasser wird der Zentrifuge in einer Menge von 5 – 15 l/min zugeführt. In der Zentrifuge erfolgt die 3–Phasen Trennung in Wasser, Fremdöl und Feststoffe. Das von Feststoffen und freiem Öl gereinigte Wasser wird über eine Schäldüse unter Druck aus der Zentrifugentrommel ausgetragen und direkt ins Waschbad zurückgeführt.

2- oder 3- Phasenreinigung von Waschflüssigkeiten, Phosphatierbädern, Gleitschleifflüssigkeiten, Galvanikabwässern etc. Dabei werden demulgierte wie auch emulgierte Öle zusammen mit Feststoffen deutlich unter der Sättigungsgrenze gehalten. Standzeitverlängerungen um den Faktor 6 bis 10 sind an der Tagesordnung. Waschaktive Substanzen verbleiben in der gereinigten Flüssigkeit.